Berufsbildende Schulen Buxtehude

 
  Sie sind hier: BBS-News -> Aktuell
 
Hier finden Sie aktuelle Berichte aus dem Schulalltag der Berufsbildenden Schulen Buxtehude.
arrow  Erasmus+ Projekte der Internationalisierung an den BBS Buxtehude etablieren sich
arrow  Gymnasium schnuppert Golfluft
arrow  Studienreise Stettin 2017
arrow  Breast fighter
 
Erasmus+ Projekte der Internationalisierung an den BBS Buxtehude etablieren sich   23.05.2017
Die sehr guten Erfahrungen mit den ersten Auslandsaufenthalten einiger Auszubildender zum Elektroniker für Automatisierungstechnik oder für Betriebstechnik in Tarragona / Spanien im vergangenen Jahr werden an den BBS Buxtehude weiter ausgebaut.

Die Europaprojekte für Schülermobilitäten in die Region Spanien, die über Erasmus+ Projekte getragen und durch den Europäischen Sozialfonds finanziert werden, werden an den BBS durch StD Christian Schorsch (ständiger Vertreter des Schulleiters) und StR Jörg Schuschke (Bildungsganggruppenleiter Elektrotechnik) und, von Seiten der Ausbildungsbetriebe, mit Herrn Gerd von Borstel (zuständig für die Ausbildung der Elektroniker bei der DOW Stade Bützfleth) organisiert.

Dieses Team ist vom 23. bis 27. April 2017 nach Tarragona gereist, um mit den Partnern der beruflichen Bildung vor Ort über Inhalte, Strukturen, 

Erfolge und Verbesserungsmöglichkeiten bei der Durchführung der Mobilitäten unserer Auszubildenden in Spanien zu sprechen.
Die Ergebnisse waren sehr positiv.

Verbesserungsmöglichkeiten wurden in der stärkeren Betonung der interkulturellen Bildung im Zielland erkannt. Ein Konzept der besseren Integration der Auszubildenden in den Alltag der spanischen Auszubildenden soll implementiert werden und dabei helfen, dass eine verbesserte Teilhabe, trotz Sprachbarrieren, an der Kultur im Zielland stattfindet.
 
Als Erweiterung der Projekte zur Internationalisierung haben wir in diesem Jahr, vom 14. Mai bis 14. Juli 2017, auch zwei Auszubildende aus dem dualen System der beruflichen Bildung, im Bereich der Elektroniker, zu Gast. In den ersten beiden Tagen werden sie von einem Fachlehrer des Berufsbildungszentrums IES Comte de Ríus (Tarragona) begleitet. Die spanischen Auszubildenden bilden sich in den ersten drei Wochen ihres Aufenthaltes in den BBS Buxtehude fort und steigen anschließend für sechs Wochen in die Ausbildung im Betrieb bei der DOW Stade Bützfleth ein.
 
Neben der sehr guten Praxis bei der Umsetzung unserer Projekte mit Auszubildenden Richtung Spanien, sehen wir es weiterhin als großen Erfolg an, dass wir in diesem Jahr bilaterale Projekte mit unseren Partnern der beruflichen Bildung in Tarragona durchführen können.
 
 
Ansprechpartner Europaprojekte: StR Antje Pape (allgemein), STD Christian Schorsch (Spanien) und StR Jörg Schuschke (Elektroniker)


Unser Team für Erasmus-Projekte nach Spanien mit den Partnern für die Berufsbildung im Berufsbildungszentrum IES Comte de Ríus de Tarragona

von Links: Bildungsgangleiter StR Jörg Schuschke; Frau Esther Bordas Casas, zuständig für Europaprojekte am IES Comte de Ríus; Herr Gerd von Borstel, zuständig  für die Auszubildenden der DOW Stade Bützfleth; Stellv. Schulleiter STD Christian Schorsch; als Gäste bei einem Verein der Stadt Tarragona, wo die Castells (Menschentürme) trainiert werden.

Gemeinsames typisch spanisches Abendessen des Schulleiters des Berufsbildungszentrums IES Comte de Ríus, Herr Narcís Almena mit Lehrkräften und Organisatoren der Erasmus-Projekte zwischen Tarragona und Buxtehude/Stade.
 
Top

 
Gymnasium schnuppert Golfluft   16.05.2017

Letzte Woche hat die Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, Frau Peters, Frau Fetz und Herrn Damann im Golfclub Daensen "Golfluft" geschnuppert. Dank der sehr feundlichen Golflehrer hat es allen viel Spaß gebracht. Wir bedanken uns bei dem Golfclub für die Möglichkeit, diese Sportart näher kennen zu lernen.
Top

 
Studienreise Stettin 2017   12.05.2017
Auch dieses Jahr fand traditionell die Studienreise nach Polen statt, an der diesmal eine Klasse Elektroniker für Betriebstechnik und eine Klasse Verfahrensmechaniker teil nahmen. Unter anderem haben wir eine Stadtrundfahrt gemacht, die technische Universität besucht und erstmals die Firma Kunststofftechnik Weber Polska besichtigt.
Morgens um 6 Uhr fuhr die Bahn in Buxtehude ab, nach mehrfachem Umsteigen kamen wir um 14.00 Uhr am Campingplatz in Stettin an. Um 17 Uhr brachen wir auf, um den größten Stettiner Luftschutzbunker aus dem 2. Weltkrieg zu besichtigen. Dort wurden wir von einer deutschsprachigen jungen Dame geführt. Anschließend hatten wir Freizeit in der Innenstadt.
Am Sonntag ging es durch die Altstadt von Stettin, wo uns Herr Bösch die Hintergründe der Sehenswürdigkeiten erläuterte. Auch die Universität, die im Jugendstil gebaut wurde, konnten wir kurz besichtigen. Anschließend haben wir das Technikmuseum besucht, wo Fahrzeuge verschiedener Art ausgestellt sind. Am Nachmittag wurde das Stadtmuseum mit Informationen zur Geschichte und Entwicklung der Stadt besichtigt. Diesen Tag haben wir mit einem gemeinsamen Grillen auf dem Campingplatz ausklingen lassen.
Montags hatten wir ein volles Programm. Wir starteten den Tag mit einer kurzen Besichtigung der Technischen Universität und des dortigen großen Marktes. Bei mäßigen Wetter schloßen wir den Vormittag mit einer Hafenrundfahrt ab. Nach einem kurzen Mittagessen auf dem Campingplatz fuhren wir mit dem Bus zum Unternehmen Kunststofftechnik Weber Polska, wo uns interessante Einblicke in die Kunststoffwickeltechnik und den Behälterbau gewährt wurden. Als letzter Programmpunkt stand eine Stadtführung mit einem sehr unterhaltsamen Stadtführer an. Trotz eines vollen Programms war es ein gelungener Tag.
Dienstag ging es mit dem Bus zur Ostsee. Unterwegs haben wir bei der Festung Swinemünde Halt gemacht. Die Führung endete mit einem mittelalterlichen Kanonenschuss. Anschließend wanderten wir den Wolinski Park Narodowy und durften die wunderschöne Aussicht über den Ostrowo See genießen. Am letzten Abend fand noch einmal ein gemeinsamer Grillabend statt, den wir gemütlich am Lagerfeuer ausklingen ließen.
Mittwoch starteten wir wieder mit dem Frühstück um 7:30 Uhr. Nachdem wir uns gestärkt hatten, erläuterte Herr Bösch den weiteren Ablauf des Tages. Dann ging es daran, die Hütten aufzuräumen. Anschließend gab es einen tränenreichen Abschied vom Personal des Campingplatzes mit der Übergabe von Gastgeschenken.
Um 12 Uhr ging es Richtung Heimat. Die Studienreise endete gegen 21 Uhr in Buxtehude.
Wir fanden die Reise sehr schön, haben viel über die Geschichte Stettins im 2. Weltkrieg erfahren und die schöne polnisch Natur genossen.
(Der Artikel wurde von den Schülerinnen und Schülern der MVKMA erstellt.)
Top

 
Breast fighter   03.05.2017
Hallo!
Wir sind drei Schülerinnen aus der 12. Klasse des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit und Soziales mit dem Schwerpunkt Gesundheit-Pflege. Im Rahmen unseres Unterrichtes gestalten wir im Zeitraum vom 22.03. bis zum 02.06.2017 einen Blog zum Thema Mammakarzinom, in welchem wir regelmäßig selbst verfasste Beiträge zu den Themengebieten Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge veröffentlichen.

Wenn ihr mehr zu unserem Projektthema oder unserer Arbeit erfahren wollt, laden wir euch herzlich dazu ein, unseren Blog unter folgender Adresse zu besuchen: http://www.breastfighter2.wixsite.com/breastfighter

Wir wünschen euch viel Spaß beim Verfolgen unseres Blogs und freuen uns auf eure Kommentare und euer Feedback!

Die Breast Fighter

 
Top

 

Powered by SyndeoCMS © Berufsbildende Schulen Buxtehude, aktualisiert am 23.05.2017