Berufsbildende Schulen Buxtehude

 
  Sie sind hier: BBS-News -> Aktuell
 
Hier finden Sie aktuelle Berichte aus dem Schulalltag der Berufsbildenden Schulen Buxtehude.
arrow  Klimaschutz-Wettbewerb
arrow  London 2017
arrow  Religiös begründete Radikalisierung
arrow  Fleisch: Qualität oder Quantität
 
Klimaschutz-Wettbewerb   31.03.2017

Wir nehmen teil!

Die BBS Buxtehude hat im Rahmen des Klimaschutz-Wettbewerbs des Landkreises Stade einige Aktivitäten unternommen, um das so wichtige Thema „Umwelt“ in den Fokus zu rücken.

U.a. bemüht sich die Umweltgruppe der Schule um Aktionen wie „No Coffee To Go – Nimm einen Mehrwegbecher“. Im Deutschunterricht von Frau Fredrich gibt es von den Klassen ELIMA/MECMA Tipps für die kalte Jahreszeit um Energie einzusparen. Bei Frau Veit wird im Politikunterricht der Klasse ELHOA die Vielfalt des Themas Energie hinterfragt.

Am 18.05.2017 werden somit die Klasse ELHOA und Schülerinnen der Klasse FOEH2 am Aktionstag vertreten sein. An diesem Tag stellen die teilnehmenden Schulen und deren Schülerinnen und Schüler ihre Aktivitäten aus und nehmen an der Verleihung der Aktionsprämien teil. Wir freuen uns, dabei zu sein!
Top

 
London 2017   15.03.2017
London 2017
It all started on Sunday, the 29th of January 2017 at the Hamburg airport. After landing in London and the bus ride (where we got a free city tour by the coach driver) we arrived at the Safestay hostel at Elephant and Castle. Now we could start the main part of the trip. The next five days we were going to get to know London with all its sites. The rally was the best way to start! We walked or rode through the whole city. While answering questions on the rally sheet, we took selfies at places like Big Ben, Buckingham Palace (our group was lucky and saw the changing of the guard), Charing Cross, Covent Garden and finally Leicester square. In addition to the places we saw during the rally, our teachers took us to a lot of other different places e.g. The London Eye, different musicals, the Tower of London and many more. Especially the pubbing tour was a lot of fun for all the students. Those who wanted to educate themselves a little bit more could also go to all the good museums in London. All museums have free admission.
We all had a great trip, and want to thank the teachers for organzing it so well. If you are in the 13th grade next year, you should definitely go!
 
Top

 
Religiös begründete Radikalisierung   10.03.2017
Zu einem brisanten Thema lud die BBS Buxtehude den Experten Herr Taubert von der Fachstelle Legato für religiös begründete Radikalisierung ein. In der Lehrerfortbildung wurden u. a. Begrifflichkeiten geklärt, wie die Wortbedeutung Salafismus und Radikal. So sei, laut Herrn Taubert, der Begriff Salafismus irreführend. Die Salafisten als religiöse Gruppe sind friedliebende Menschen, die sich dem Minimalismus und der Religion friedlich hingeben. Die Salafisten, die man aus den Medien kennt, sind weder friedliebend noch minimalistisch eingestellt. Aber was sind sie dann? Radikal? Vielleicht ja, vor allem wenn es um Jugendliche oder junge Erwachsene geht, die sich radikal gegen etwas zur Wehr setzen wollen. Hier könnte das Beispiel greifen, sich radikal gegen die Eltern zu stellen (welches an sich ein normales Phänomen während der Pubertät sein kann).
Neben den Persönlichkeitstypen, wie den Weltverbesserer - den Puppenspieler - den Scheiterer und den traumatisierten Jugendlichen – etc., wurden Zahlen und deren Bedeutungen genannt. So seien laut Herrn Taubert bislang 900 Menschen aus Deutschland nach Syrien zu ISIS gegangen, 300 davon seien mittlerweile verstorben, 300 seien wieder zurück in Deutschland und bei den restlichen 300 geht man davon aus, dass sie sich noch in Syrien befinden.
Aber die zentrale Frage für uns Lehrkräfte war, was ist bei einer Vermutung oder Herausstellung zu tun, in Bezug auf eine Wesensveränderung, einer plötzlichen Verschleierung, predigende Versuche eine andere Welt vorzustellen, etc.? Zentral ist hier, dass man als Lehrkraft mit offenen Augen und Ohren durch das Schulleben gehen muss, Interesse zeigen und Bindungen aufbauen sollte und dem Jugendlichen signalisieren soll: „Ich sehe dich und ich nehme dich wahr“!
Top

 
Fleisch: Qualität oder Quantität   09.03.2017

Bericht der FOEH2 der BBS Buxtehude
Am Mittwoch den 01.03.2017 präsentierten wir unser lange geplantes und organisiertes Projekt „Fleisch: Qualität oder Quantität“ in der Buxtehuder Innenstadt. Ziel unseres Projektes war es, Passanten über Schweinefleisch aufzuklären. Insbesondere über die Haltung, die Fütterung, den Transport, die Fleischstruktur, die Preisbildung und die allgemeinen Fakten über den Schweinefleischkonsum. Unser Anliegen war es, die Passanten dazu zu bringen, lieber weniger aber dafür qualitativ hochwertiges Schweinefleisch zu kaufen. Unser Stand gestalteteten wir mit zwei großen Aufstellwänden, auf welchen unsere erarbeiteten Plakate angebracht wurden. Eine über den Laptop laufende Diashow, die unsere Hofbesuche in Form von Foto und Video wiedergab, unterstütze unsere Präsentation. Es waren Gläser mit Schweinefutter zur Veranschaulichung für die Passanten vorhanden sowie ein Stehtisch, der dazu diente unsere Feedbackbögen auszufüllen. Im Laufe des Vormittages konnten wir viele Passanten und auch Schüler der BBS Buxtehude aufklären und informieren. Wir erhielten viele positive Anmerkungen zu unserem Wissen und unserer Präsentation.


Das Projektteam: Louisa Füllgrapp, Ewa Schiffmann, Lena Rust, Vanessa Tammen, Anne Meier
 
Top

 

Powered by SyndeoCMS © Berufsbildende Schulen Buxtehude, aktualisiert am 03.04.2017