Wir suchen neue Lehrkräfte. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf!





Berufsbildende Schulen Buxtehude

 
  Sie sind hier: BBS-News -> Aktuell
Die Berufsbildenden Schulen Buxtehude werden Europaschule: Übergabe der Urkunde, der Fahne und des Schildes durch den Kultusminister am 01.10.2019
 
Hier finden Sie aktuelle Berichte aus dem Schulalltag der Berufsbildenden Schulen Buxtehude.
arrow  Windsurfen an den Berufsbildenden Schulen Buxtehude
arrow  Schulinfo-Tour – Europa erleben!
arrow  Bester Auszubildender
arrow  Feierliche Übergabe der Zeugnisse der Fachoberschule
 
Windsurfen an den Berufsbildenden Schulen Buxtehude   11.09.2019

Insgesamt 27 Surferinnen und Surfer, die an den Berufsbildenden Schulen Buxtehude den Windsurfsport erlernt haben, trafen sich am ersten September-Wochenende zu dem traditionellen Nachtreffen in Pepelow. Die Surfschule und das Wetter haben uns ein cooles Wochenende geboten: Viel Surfen, Beachvolleyball spielen, Stand-Up-Paddling, Schwimmen oder einfach in der Sonne faulenzen. Wie gut der Surfkurs bei den aktuellen Schülerinnen und Schülern im Sommer angekommen ist, sieht man an der Tatsache, dass von 19 Kursteilnehmern 13 beim Nachtreffen dabei waren. Die besondere Nachhaltigkeit des Surfkurses wird an der großen Teilnahme der Ehemaligen deutlich: Aus den Surfkursjahrgängen 2015 bis 2007 (!) waren 14 Windsurfer aus ganz Deutschland angereist. Unter den Teilnehmern wurden natürlich alte Schulerlebnisse, aber auch viele berufliche und private Entwicklungen ausgetauscht.
Den Abschluss bildete die berüchtigte Surferparty am Samstag Abend im Castello.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für ein gelungenes Wochenende und hoffen, dass wir viele von euch im nächsten Jahr wiedersehen.
Barbara Kruse und Mike Bevers
Top

 
Schulinfo-Tour – Europa erleben!   04.09.2019


„Die Komfortzone verlassen, seinen Horizont erweitern!“
Kim Stowasser von europe-direct Lüneburg hat 270 Schülerinnen und Schülern der BBS Buxtehude mit einem anschaulichen Vortrag über geförderte Wege ins europäische und weltweite Ausland informiert.
Die Lernenden haben vielseitige Informationen und Tipps bekommen sich auf verschiedenen Wegen ins Ausland zu begeben, u.a. wurden folgende Möglichkeiten vorgestellt:
  • Freiwilligendienste
  • Auslandspraktika, u.a. über Erasmus Plus
  • Studium /Auslandssemester
  • Ausbildung
  • Reisen / Interrail
  • Internationale Jugendbegegnungen
  • Workcamps
  • Sprachkurse
  • Schulaufenthalte
  • Au-pair-Aufenthalte
  • Jobben im Ausland/ Work & Travel-Aufenthalte.
Mattis Campen hat ein Jahr im Rahmen des FSJ in Chile über kulturweit verbracht. Er hat von seinen Erfahrungen berichtet und die Teilnehmenden dazu aufgefordert sich auf den Weg zu machen sich weltweit zu öffnen mit den Worten „die Komfortzone endet am Tellerrand“.
Fragen der Schülerinnen und Schüler wurden anschließend individuell von Kim Stowasser und Mattis Campen beantwortet. Am Infostand von europe-direkt Lüneburg haben die Lernenden weitere Materialien zum Thema Auslandsaufenthalte erhalten.
Weiter Informationen stehen Interessierten unter folgendem Link bereit: https://www.rausvonzuhaus.de/

Unser Bild zeigt von links: Kim Stowasser mit Martina Faltin von europe-direct (Lüneburg) und Mattis Campen, ehemaliger Schüler der Halephagen-Schule.
 
Top

 
Bester Auszubildender   23.08.2019
Mit großer Freude und auch mit ein wenig Stolz haben wir zu Kenntnis genommen, dass unser ehemaliger Auszubildender Frederic Hoops seine Abschlussprüfung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik in der Fachrichtung Faserverbund als bundesbester Azubi abgeschlossen hat. Für diese herausragende Leistung wurde Frederic im Rahmen der Abschlussfeierlichkeiten am Standort Stade mit einem Förderpreis durch den Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V. (GKV) geehrt.
Für uns Lehrkräfte war Frederic nicht nur ein sehr leistungsstarker Schüler - er überzeugte auch durch seine stets freundliche Art und ein ebenso vorbildliches Sozialverhalten. Wir gratulieren von Herzen!
Mittlerweile hat er ein technisches Studium in Hamburg aufgenommen. Für seine Zukunft wünschen wir alles Gute!
 
Das Lehrerteam vom CFK


Das Foto zeigt von links: Herr Betker (Standortleitung Airbus Operations GmbH, Stade), Frau Matthies (Ausbildungsleitung Airbus Operatins GmbH, Stade), Herr Schröder (Schulleiter BBS Buxtehude), Frederic Hoops (ausgezeichneter Verfahrensmechaniker), Herr Olsen (Gesamtverband der Kunststoffverarbeitenden Industrie) und Herr Immken (Bereichsleiter Prüfungswesen, IHK Stade) Foto: Airbus
Top

 
Feierliche Übergabe der Zeugnisse der Fachoberschule   20.08.2019

Die Fachoberschule Richtung Wirtschaftet bietet für die Schüler individuelle Fächer an. Darunter Fächer wie z.B. Volkswirtschaft, BWL und Marketing. Diese Fächer sind, wie die anderen auch, wirtschaftlich ausgelegt und beinhalten oftmals interessante Themen.
Es gibt neben der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung auch die Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft. Aufgrund der breiteren Auswahlmöglichkeiten und den individuellen Besonderheiten jeder einzelnen Richtung, sollte jeder die Auswahl nach seinen Stärken und Interessen verfolgen.
Dabei kann ich, Jan Wolff, aus Erfahrung sagen, dass die richtige Auswahl einiges ausmacht. Mich persönlich hat die wirtschaftliche Fachrichtung interessiert und mich je nach Schulfach auch motiviert.
Jedoch sollte das Lernen für die verschiedenen Klausuren, Referate, Tests und Prüfungen nicht unterschätzt werden. Es reicht nicht alleine aus, die für sich passende Fachrichtung zu wählen und sonst nichts zu tun.
Wir, die Abschlussklasse FOW2A, haben uns an der Schule insgesamt wohlgefühlt. Trotz einiger Schwierigkeiten, die den „Schulweg“ ab und an prägten, haben wir unsere Fachhochschulreife erhalten und sind selbstverständlich stolz darauf.
Die feierliche Zeugnisübergabe fand am 29.06.2019 statt. Alle Abschlussklassen saßen im Atrium unserer Schule. Eröffnet wurde die feierliche Übergabe von unseren Schulleiter, gefolgt von Ansprachen der Schüler und der Klassenlehrer. Dies war ein einprägsames und schönes Erlebnis, welches nach den Reden durch den Erhalt der Zeugnisse abgerundet wurden ist. Dabei gab es die Möglichkeit, über einen roten Teppich zu seinem Klassenlehrer zu gehen, um das Abschlusszeugnis in Empfang zu nehmen. Nach der Annahme der Zeugnisse und einem kleinen Präsent, wurden die Abschluss-Fotos der einzelnen Klassen geschossen und alle Gäste konnten in der Mensa bei Sekt und Fingerfood den Tag ausklingen lassen.
Abschließend kann ich die wirtschaftliche Richtung der Fachoberschule weiterempfehlen. Natürlich muss jeder Schüler vor Antritt einer Richtung sich damit auseinandersetzen. Willkürliches wählen ist häufig nachteilig. Werden die Interessen und die schulischen Anforderungen im Blick beibehalten, steht einem erfolgreichen Abschluss an der Fachoberschule nichts mehr im Weg!

Jan Wolff

Top

 

Impressum - Datenschutzerklärung    ||   Powered by SyndeoCMS © Berufsbildende Schulen Buxtehude, aktualisiert am 12.09.2019